Lasermedizin

Ausfallzeit: keine

Kosten: ab 80 €

Laser: LEDA EPI 808, Gentle Yag

Der Bedarf an wirksamen Methoden ist hoch, da weltweit Millionen Menschen regelmäßig unerwünschten Haarwuchs entfernen und dafür eine beachtliche Menge an Zeit und Geld aufwenden. Neben den herkömmlichen Methoden durch Rasieren, Zupfen, Wachsen gelten IPL und Laser als wirksamste und überlegene Methode, da sie eine langfristige Reduzierung der Haare schon nach wenigen Wiederholungen verspricht. Jährliche Auffrischungsbehandlungen verbessern den Wirkungsgrad. Ein höherer Schutz der Epidermis vor Verletzungen erfolgt durch größere Wellenlängen des Lasers. Weiße, graue und rote Haare sprechen weniger gut an und es gibt weitere Faktoren, die das individuelle Ergebnis beeinflussen. 

Ausfallzeit: 2 Tage kein Sport

Kosten: ab 300 €/10 cm2

Laser: Picoway, Sinon, Emerge

Ein Steißgeweih, das man als Jugendsünde abtut, die Initialen vom Ex-Partner – häufig wird eine Tätowierung im Laufe des Lebens plötzlich als nicht mehr passend empfunden. Der Lebensstil ändert sich, die Farbe verblasst, die Konturen werden unscharf. Auch aus beruflichen Gründen kann die Entfernung eines Tattoos erforderlich sein. Balken statt Augenbrauen, harte Lippenumrandungen, ungenaue Lidstriche – fehlerhafte Anwendungen können sehr entstellend sein. Die narbenfreie Entfernung von Tattoos oder Permanent-Make-ups ist in wenigen Sitzungen gewährleistet. Mit den neuen „Stoßwellenlasern“ werden Farbpigmente in winzigste Staubbestandteile zersprengt bis sie von körpereigenen Zellen eliminiert werden. Mit jeder Therapiesitzung erfolgt ein weiteres Verblassen des Tattoos, bis es sich gänzlich aufgelöst hat. Vorteil der neuen Technik: Zerstörung aller Farbpigmente in weniger Behandlungen, kurzen Behandlungszeiten und mit geringen Schmerzen.

Ausfallzeit: 2 Tage kein Sport

Kosten: ab 150 €

Laser: Picoway, Sinon, M22 IPL, Excelo, Emerge

Pigmentflecken, sogenannte Altersflecken sind sichtbare Zeichen einer Überpigmentierung der oberen Hautschichten. Sie sind im Gesicht, im Bereich der Unterarme und Handrücken, da diese Regionen im Laufe des Lebens verstärkt der Sonne ausgesetzt sind. Ultraviolette Strahlen sind der Zellzerstörer Nummer 1, daher empfehlen wir Sonnenschutz täglich aufzutragen. Wenn der Organismus nicht mehr imstande ist, diese Pigmente, die aus ungesättigten Fettsäuren und Zellmembranen bestehen, abzubauen, bleiben sie als hellbraune Flecken zurück. Das Entfernen bestehender Altersflecken ist nahezu schmerzfrei. Nach der Laserbehandlung findet eine Hauterneuerung statt bei der die Haut in der Lage ist, freigewordene Farbteilchen selbst zu absorbieren. Die behandelten Bereiche sind im Anschluss erst gerötet, bevor die feine Schorfkruste nach etwa einer Woche vollständig abgeheilt ist.

Ausfallzeit: keine

Kosten: ab 300 €/10 cm2

Laser: IPL, Gentle Yag, M22 IPL, IDAS

Ausgeprägte Äderchen treten meist im Gesicht auf – verstärkt an Wangen, Nasenflügeln und Nasenrücken – oft in Folge einer Bindegewebsschwäche oder entzündlichen Erkrankung. Sonneneinstrahlung, vermehrte Temperaturschwankungen und andere Stressfaktoren können durch die Bildung von Radikalen in der Haut die Entzündung zusätzlich verstärken. Durch die Entwicklung selektiver Laser- und IPL Lichtsysteme können heute Blutgefäße jeder Größe schonend „verödet“ werden. Die Laserauswahl erfolgt angepasst an Durchmesser, Anatomie und Farbe der Gefäße.  

Ausfallzeit: keine

Kosten: ab 300 €/10 cm2

Laser: M22 IPL +1064, Gentle Yag

Besenreiser nennt man die Äderchen der Beine, die in ihrer Form und Art der Verzweigung der kleinen Äste ähneln, welche früher zu Kehrbesen zusammengebunden wurden. Wir unterscheiden Besenreiser nach der Farbe, nach der Tiefe und dem unterschiedlichen Sauerstoffgehaltes des Blutes das sie transportieren. Deshalb sprechen sie auf Laser oder IPL Behandlungen unterschiedlich an. Auch die Dicke der Äderchen spielt eine Rolle, ob eine Lasertherapie oder Mikrosklerosierung, eine Verödung unter mikroskopischer Kontrolle, sinnvoller ist. Besenreiser sind fast immer harmlos, weil sie im Allgemeinen für die Funktionstüchtigkeit der Beine, für den Rücktransport des Blutes aus den Beinen zum Herzen keine Bedeutung haben. 

Ausfallzeit: keine

Kosten: ab 600 €

Laser: Juliet, Fiore

Die Verjüngung der Vagina dient sowohl sichtbaren als auch spürbaren Anliegen. Im Mittelpunkt stehen die bessere Durchblutung und die Erhöhung der Empfindlichkeit beim Sexualkontakt. Aber auch medizinische Beschwerden sind oft Grund für eine Lasertherapie, zur Verminderung von Narben, Juckreiz oder urologischen beschwerlichen Symptome einer Beckenbodenabsenkung mit Urininkontinenz und Harnabgang. Auch profitieren Patienten bei Neigung zu chronischen Infektionen und empfindlicher Haut am Scheideneingang. Hat das was mit Kosmetik zu tun? Vaginallaser verschönern auch die Haut am Scheideneingang. Hier steht der Wunsch der Patientin nach einer gepflegten, rasierten und jugendlichen Intim und Bikinizone vor dem medizinischen Behandlungswunsch.

Ausfallzeit: keine

Kosten: ab 180 €

Laser: Excelo, Aktilite, Rhodon PDT, IPL PDT, Gentle Yag

Die Akne ist die häufigste Erkrankung von Jugendlichen und sehr variantenreich in ihrem Erscheinungsbild. Eine Vielzahl an Jugendlichen kommt mit einer optimierten Pflege, Lokaltherapie und medizinkosmetischen Anwendungen erfolgreich zurecht. Lichtbasierte Therapien oder die PDT verbessern das Hautbild und wirken wie ein Antibiotikum gegen die bakterielle Besiedelung in den Taldrüsenausführungsgängen. Andere Systeme beeinflussen Funktion und Größe von Talgdrüsen, Knoten, Zysten und Fistelgänge bei denen auch Medikamente und Hormone nicht immer ansprechen. Auch nach dem Abklingen der Entzündung finden Laser zur Narbenkorrektur und Wiederherstellung der intakten Haut ihren Einsatz. 

Ausfallzeit: wenige Stunden

Kosten: ab 180 €

Laser: Idas, Gentle Yag, IPL

Rosacea ist eine chronisch entzündliche Erkrankung. Die Vielseitigkeit der Begleitsymptomatik (Juckreiz, Brennen, Trockenheit, Empfindlichkeit) und die Stigmatisierung durch die auffallende Gesichtsrötung und Schwellung bedingt eine multimodale Therapie von innen und außen. Neben exzellenten antientzündlichen Medikamenten und einem breiten Angebot therapiebegleitender Hautpflegepräparate sind stärkere Beschwerden nur durch regelmäßige Lymphdrainagen, Gewebemassagen und durch Laserbehandlungen dauerhaft erfolgreich zu behandeln. Der Einsatz der Laser zielt dabei auf die Verminderung der Gefäßdichte, Verschluss erweiterter Gefäße, Verbesserung des Hautbildes, Eindämmung von Infektionserregern und der gefäßbedingten Rötungsneigung ab. Nicht zuletzt bewirkt das Abtragen überschüssigen Gewebes eine Verminderung der Gewebsproliferation, die sich zu einer Knollennase ausbilden könnte. 

Ausfallzeit: keine

Kosten: ab 50 €

Laser: Excimer 308, LEDA UVA, PUVA

Die „targeted phototherapy“ ist eine moderne Form der Phototherapie von Ekzemen aller Beschaffenheit (feucht, trocken, schuppig, verhornt) und in allen Lokalisationen. Moderne Strahler, IPL und Laser ermöglichen die zielgenaue Steuerung unter Aussparung der gesunden Haut. Die Kombinierbarkeit und die sichere Anwendung machen diese Therapie zu der am meisten eingesetzten und beliebtesten Therapieform der Neurodermitis bei Kindern und Erwachsenen. Gerade bei Patienten mit heftigem Juckreiz, nässenden und schwer zugänglichen Ekzemen z. B. behaarter Körperareale ist die Erweiterung der Therapie zur „Photochemotherapie“ beliebt. Denn das Ansprechen chronischer Befunde erfolgt innerhalb von wenigen Wochen selbst bei schmerzhaften Rhagaden und Fissuren. 

Ausfallzeit: wenige Stunden

Kosten: ab 50 €

Laser: Excimer 308, LEDA UVA1, UVA/UVB, UVB311 Kabine, PUVA

Die Behandlung der Psoriasis erfolgt leitlinienbasiert. Eine Vielzahl an modernen Medikamenten ermöglicht die Kontrolle der Entzündung auch in den Plaques der Gefäße, bei rheumatischen Beschwerden oder einem metabolischen Symptomen. Dennoch gibt es Patienten, die nicht bis zum Wirkeintritt abwarten wollten oder mit Restbefunden unter Therapie. Diese profitieren von lichtbasierten Therapien und Lasern. Die Reduktion der aufsummierten Gesamtkörperbestrahlungen machen den Excimer 308 zur Paradetherapie isolierter Plaques und bei anhaftender Schuppung oder Juckreiz der Kopfhaut.

Ausfallzeit: keine

Kosten: ab 800 €/Therapiezyklus

Laser: Emerge, Picotoning, Sinon

Das Melasma (griechisch χλόασμα, chlóasma bzw. μέλασμα, mélasma) bezeichnet in der Medizin allgemein eine übermäßig starke Einlagerung von Melanin in die Haut. Diese Hyperpigmentierung gehört zu den sekundär bei Hautkrankheiten auftretenden Erscheinungen (sog. Sekundäreffloreszenz). Bei den Ursachen ist zu unterscheiden, ob das Krankheitsbild durch im eigenen Organismus gebildete oder von außen zugeführte Pigmente entsteht. Eine engere Definition der Hyperpigmentierung ist die durch Aktivierung der Melanozyten bedingte Braunfärbung der Haut. Diese werden hauptsächlich durch das Sonnenlicht aktiviert, aber auch durch verschiedene Botenstoffe wie Prostaglandine oder Interleukin-1 im Rahmen von lokalen Entzündungen. Diese Form der Hyperpigmentierung wird auch als postinflammatorische Hyperpigmentierung bezeichnet. Die so genannte Schwangerschaftsmaske ist auf Hormone zurückzuführen. Schwangerschaftshormone sind auch für die dunkle Linie, die vom Bauchnabel bis zum Schambein führt, verantwortlich.

Ausfallzeit: wenige Tage

Kosten: ab 800 €/Therapiezyklus

Laser: Emerge, MN, Excimer 308, Excelo, Sinon

Die Vitiligo betrifft 1–2 % der Bevölkerung. Anders als in Europa sind es in Regionen Pakistans und Indien fast 15 %. Es ist eine Zerstörung der Pigmentzellen mit bleibenden Aufhellungen („Weiße Lepra“), die auch Wunden in der Psyche hinterlässt. Es gibt mindestens zwei Varianten der Erkrankung, einige erfassen den Pigmentverlust in ausgewählten Segmenten, andere betreffen den ganzen Körper – die Krankheitsauslöser sind unklar. Die Pigmentzelltransplantation verfolgt die vollständige Pigmentierung nicht behaarter erkrankter Areale. Wir fertigen eine Landkarte der weißen Areale an und bestrahlen diese in 12 Sitzungen. Bei Nichtansprechen kann eine Pigmentzelltransplantation weiterhelfen. Dazu werden die aus einem Hautstreifen gezüchteten Pigmentzellen in einer Zellsuspension auf die Haut aufgetragen und mit einem festen Verband 10 Tagen an die Haut angepresst.

Ausfallzeit: keine

Kosten: ab 300 €

Laser: Intros, Idas

Aphten gehen einher mit einer schmerzhaften Schädigung des Zahnfleischs, der Lippen, der Zunge oder des Genitalbereiches. Eine familiäre Häufung wird bei 30–40 % der Patienten beobachtet. Bei einer bestehenden Zöliakie kann Gluten ein Auslöser sein kann. Mögliche assoziierte Faktoren sind Verletzungen der Mundschleimhaut, Zusammenhänge mit verschiedenen Nahrungsmitteln (Walnüsse, Haselnüsse, Nussschokolade, Tomaten, scharf gewürzte Speisen, Zitrusfrüchte, alkoholische Getränke), Nahrungsdefiziten (Vitamin-B12-, Eisen- oder Folsäuremangel), Schweinefleischverzehr, Subazidität des Magensaftes sowie Veränderungen des Hormonhaushaltes. In schweren Fällen können Systemerkrankungen wie chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, der Morbus Behçet oder eine HIV-Infektionen zu Grunde liegen. Stress als Ursache wird seit Jahrzehnten diskutiert, ebenso eine chemische Irritation durch Inhaltsstoffe wie z. B. Natriumlaurylsulfat (SLS), das häufig in Zahnpasta enthalten ist. Es wird keine Verbindung zu Menstruationszyklus, Schwangerschaft oder Menopause gesehen.

Ausfallzeit: wenige Tage

Kosten: ab 600 €

Laser: M22 IPL, Intros, Surgitron, Erbe, Ultrapulse, Dermablate

Virusinduzierte Genitalwarzen, Mollusken und vulgäre Warzen lassen sich mit IPL oder gepulsten Farbstofflaser Vorteilhaft behandeln – gerade bei sensibler Haut. Abgesehen von Punktblutungen sind Nebenwirkungen selten. Wegen des hohen Risikos eines Infektionsrezidives sollten mehrere Therapiesitzungen eingeplant werden. Eine immunstimulierende Creme wirkt in den behandlungsfreien Intervallen. Bei ausgedehnter Infektion der Genitalwarzen stehen chirurgische Laser im Vordergrund der Therapie. Das gilt auch bei Schleimhautbefall an Vagina, Penis oder rektal. Die Behandlung erfolgt hierzu in Narkose.

Ausfallzeit: wenige Tage

Kosten: ab 600 €

Laser: Femilift, Juliett, Ultrapulse, Dermablate, Fiore, Leda 808

Der Lichen sclerosus ist eine Flechte bzw. eine chronische und entzündliche Hauterkrankung, die nicht ansteckend ist. Sie zählt zu den Autoimmunerkrankungen und entsteht öfter im Genitalbereich und unter den Achseln. Lichen startet oft mit heftigen Juckreizen, ehe die Diagnose endgültig gesichert werden kann. Aber auch mit Kenntnis der Diagnose ist die Behandlung oft erst in Kombination von Medikamenten und Laser erfolgreich. Ein sehr bewährtes Verfahren ist die Photochemotherapie, ein fraktionierte Lasertherapie. Entzündung und Sklerose treten bei Männern und Frauen gleichermaßen in Erscheinung und werden oft erst durch das gezielte Abtragen des entzündeten Gewebes unterbrochen – beim Mann der Zirkumzision.

Ausfallzeit: wenige Tage

Kosten: ab 400 €

Laser: Aktilite, Rhodon, Chemisches Peeling, Laserpeel, Daylight PDT, LEDA PDT

Aktinische Keratosen stellen eines der häufigsten Krankheitsbilder der dermatologischen Praxis dar. Der zentrale molekularbiologische Effekt der UV-Strahlung ist die Schädigung der DNA. Die entartete Zelle löst sich aus ihrem Zellverband klinisch sichtbar durch die Bildung von kleinen roten Flecken durch dünner werden der obersten Hautschicht. Im weiteren Verlauf werden aus den roten Flecken scharf begrenzte Aktinische Keratosen. Sie können eine Größe von bis zu einem Zentimeter erreichen. Die Transformation der Keratose erfolgt molekularbiologisch und ist von außen nicht nachvollziehbar. Deshalb sollte eine Therapie bereits bei dem ersten Verdacht erfolgen. Einen bedeutenden Stellenwert in der Behandlung ganzer Areale hat die Photodynamische Therapie (PDT) – eine medizinische Tumortherapie. Zu langes Abwarten, Größenausdehnung, Blutungen, oder Schmerzen gehen oft einher mit einem operationsbedürftigen Befund.

Ausfallzeit: wenige Tage

Kosten: ab 180 €

Laser: Excelo, Dermablate, Ultrapulse, Intros

Eine Gewebeabtragung erfolgt zur Entfernung gutartiger Läsionen wie die fibröse Nasenpapel, isolierte Fibromen oder epidermale Muttermale. Angeborene Fehlbildungen umfassen nicht selten mehrere Regionen des Körpers und bilden eine warzige Oberfläche aus. Hier haben sich Scanner gestützte CW oder gepulste CO2-Laser bewährt, Erbium Laser dagegen bei Aktinischen Keratosen und Warzen zum oberflächlichen Abtragen. Einen Sonderfall stellt der ILVEN dar, mit einer besonders entzündlichen Komponente und intensivem Juckreiz einhergeht und weiterer Therapiemaßnahmen bedarf.

Ausfallzeit: eine Woche

Kosten: ab 800 €

Laser: Excelo, Dermablate, Ultrapulse Encore, Chemisches Peel

Eine besondere Form der Gewebeabtragung über eine große Fläche. Indikationen sind: Hauterneuerung nach Verletzungen und Narben. Das Abtragen von Unebenheiten und Falten. Oder die Entnahme von Gewebezellen für die künstliche Herstellung biologischer Gewebe, um damit krankes Gewebe z. B. nach Resektion von großflächigen Tumoren zu ersetzen (Tissue engineering). Eine besondere Form der Hautverjüngung erfolgt durch eine fraktionierte Lasertherapie (FL) bei der unbehandelte Bereiche des Epithels erhalten bleiben und eine rasche Heilung ermöglichen. Von diesen winzigen Kanälen ausgehend bildet sich junge und elastische Haut.

Ausfallzeit: wenige Stunden

Kosten: ab 180 €

Laser: Intros, Dermablate

Verfahren zum vollständigen Entfernen infizierten Nagelmaterials. Verfärbte Nägel sind nicht nur hässlich. Pilzsporen gelten allgemein als Türöffner für andere Keime, die sich im Gewebe ausdehnen und festsetzen können. Hierzu unterscheiden wir 2 Vorgehensweisen: Laser, die in einem „Waschvorgang“ die Keimbesiedelung vermindern. Oder: Laser zur Nagelentfernung, die dann zum Einsatz kommen, wenn therapieresistenten Erreger nachgewiesen wurden, Yellow Strikes und Gletschernägel. Auch bei zusätzlichem Befall von Warzen. Der Eingriff wird durch die Einnahmen von Medikamenten flankiert. Die Risiken der Methode sind sehr gering. Der Laserschnitt durch die Nagelplatte ist schmerzfrei.

Ausfallzeit: wenige Tage

Kosten: ab 1500 €/Region

Laser: Lipolife, Vibrationskürretage

Die Fettabsaugung per Laser ist schmerzarm. Die Ausfallzeit deutlich verkürzt als bei früheren Methoden, da Gewebe und Gefäße geschont werden. Die Lasersonde gleitet sanft durch das vorbehandelte Gewebe. Die Umwandlung des Lichtes in Wärme führt zur selektiven Zerstörung der Fettgewebszellen. Flüssiges Fett wird in die Kanüle eingesaugt und sanft aus dem Körper geleitet. Die Wärmewirkung des Lasers kann in der Behandlungsregion zusätzlich die Haut straffen, da durch den Wärmeschub üblicherweise vermehrt Kollagen gebildet wird. So lässt sich die Körpersilhouette gezielt an mehreren Stellen optimieren. Besonders dünne Lasersonden ermöglichen auch eine oberflächennahe Destruktion von Schweißdrüsen (bei Hyperhidrosis der Achseln) oder bei verwachsenen Septen im Rahmen der Cellulite die Durchtrennung sklerotischen Bindegewebes (Subzision).

Ausfallzeit: keine

Kosten: ab 180 €

Laser: Idas, Gentle Yag, IPL

Besondere Form der Rosacea, in der Umgangssprache Knollennase genannt. Hier erfolgt durch die Entzündung in den oberen Hautschichten die Aktivierung der Talgdrüsen, die der Nase eine besonders hässliche Form verleiht. Die Behandlung erfolgt über das gezielte Abtragen der Gewebewucherungen bis in das tiefe Bindegewebe, wobei einige Hautzellen für die narbenfreie Abheilung stehen bleiben müssen. Wichtig ist eine Verletzungen des knorpeligen Nasengerüsts zu vermeiden. Entscheidend für ein gutes kosmetisches Ergebnis wird die anschließende Feinbehandlung sein. Diese erfolgt im Regelfall mit dem Erbium im dualen Modus (ablativ/thermisch) oder durch fraktionierter Laserenergie.

zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.