Schönheitschirurgie

Kategorie: plastisch-chirurgisch

Kosten: 1600 - 5800 €

Kombination: Augenbrauenlift, Augenlidlaser, Peeling

„Schlupflider" oder „Tränensäcke“ erscheinen im Laufe des Alterungsprozesses, aber auch schon in jungen Jahren. Herabhängende Oberlider und/oder Fettsäcke unter dem Auge sind die Symptome mit oft einhergehend rasch erschlaffendem Muskelgewebe. Die Augenlidstraffung hat das Ziel, diesen störenden Fettüberschuss von Haut oder laxen Muskelgewebe zu entfernen und die natürliche Lidfalte wieder vollständig herzustellen – wieder sichtbar zu machen. Hierzu wird die überschüssige Haut markiert und entfernt. Das sich unter der Haut befindende Fett entnommen und die Wunde mit haardünnen Fäden vernäht. Die Fäden werden nach ca. 5 Tagen gezogen. In beiden Fällen unterstützt die Unterfütterung der Tränenrinne mit Füllmaterialien die Festigkeit und Funktion des Unterlides. Unter Verwendung sehr weicher Materialien lassen sich Ödeme vermeiden. Weitere störende Befunde um das Auge sind: Xanthelasmen, Milien und Syringome.

Kategorie: plastisch-chirurgisch

Kosten: 1600 - 8800 €

Kombination: Volumen, Hautbildlaser, Botulinumtoxin

Das plastische-chirurgische komplette Facelift besteht aus einer Aneinanderreihung komplizierter Eingriffe. Sie stellt die Krönung der plastischen Chirurgie dar und werden eingeteilt in untere, mittlere und obere Gesichtsverjüngungseingriffe. Neuere Methoden richten sich nur noch an einzelne Aspekte des Gesichtes. Die Straffung der Kinnkontur („Hamsterbäckchen“) erfolgt durch das Mallorca-Lift, international als SMAS Lift bezeichnet. Dabei wird das Unterhautgewebe des Mittelgesichtes gestrafft und an seine ursprüngliche Position gebracht. Dafür sind lediglich kleinere Schnitte im Bereich des Ohres nötig. Schwer bleiben die Indikationsstellung und die Rekrutierung des geeigneten Patienten. Daher überwiegen energiebasierte minimalinvasive Straffungsbehandlungen und Fadenliftings.  

Kategorie: Tagesklinik

Kosten: 1200 - 3400 €

Kombination: IPL, Konturfäden, Botulinumtoxin

Das Baker Gordon Phenol-Peel ist ein tiefes chemisches Peel zur Erneuerung der Haut und der Goldstandard für Falten und unelastisches Gewebe um Mund und Augen. Es wirkt bis in die Lederhaut und erzielt durch eine besondere Entzündungsreaktion langbleibende Erfolge nach nur einer Therapiesitzung. Eine Straffung der Sehnen und Bänder erreicht man dadurch nicht. Das Mosaikpeel ist eine mildere Variante des Baker Gordons zur Verjüngung des Gesichtes. Denn selten sind die Hautveränderungen überall gleich stark ausgeprägt. Jede Gesichtspartie wird daher isoliert betrachtet und nicht immer gleich tief behandelt, um den möglichst (fast künstlerisch) besten Effekt zu erhalten bei nur wenig Ausfallszeit. Davon profitieren nicht nur die älteren Patienten, sondern auch diejenigen mit den ersten Knitterfältchen, Melasmen, Fetteinlagerungen (Xanthelasmen) oder Augenringen. Übrigens: Nicht nur Schlafmangel führt zur Schattenbildung unter den Augen. Ebenso bewirken allergische Entzündungsreaktionen oder die Pigmentbildung nach Sonnenbestrahlung dunkle Ringe. Die dünne und helle Haut und das Durchscheinen der Venen an den Unterlidern wird aber vererbt. Hier wirkt das Peeling besonders aktiv durch die Neuausrichtung des Gewebes. 

Kategorie: minimalinvasiv

Kosten: ab 300 €

Kombination: Augenbrauenlift, Hautbildlaser

Jede dauerhafte übersteigerte Aktivität der Muskelspannung ist verantwortlich für die Vertiefung von dynamischen Falten. Ziel des „Botoxens“ ist das frühe Gegenwirken, oft schon unter dem 30. Lebensjahr. Augenbrauen und Mundwinkel erreichen ihre normale Position. Auch Muskelasymmetrien durch Fehlsichtigkeit oder nach Schlaganfällen lassen sich korrigieren. Insgesamt ist das Behandlungsziel auf die Verschiebung des emotionalen Gesichtsausdrucks eines alternden Gesichts gerichtet: Freude und ein gelassener Gesichtsausdruck werden verstärkt, negative Emotionen Ärger, Furcht und Trauer verringert. Die Behandlung ist sehr risikoarm. Botulinum hilft gegen Depressionen. Begleitend wurde mehrfach auch eine stimmungsfördernde Wirkung von Botox®-Injektionen in die Stirnregion beschrieben.

Kategorie: minimalinvasiv

Kosten: ab 200 €

Kombination: Nasenkorrektur, Faltenbehandlung

Bei der Unterspritzung der Lippen wird dicht vernetzte Hyaluronsäure verwendet. Neben einem Aufbau des Randsaumes und der Aufhebung der Knitterfältchen in diesem Bereich, kann das Lippenrot bis hin zu einem Schmollmund aufgebaut werden. Die Lippenunterspritzung setzt eine intensive Beratung voraus, um die Wünsche in geeigneter Art und Weise umzusetzen. Der Lippenaufbau kann von diskret bis voluminös erfolgen – abhängig von den Vorstellungen der Patientin. Die Hyaluronsäure wird wieder vollständig abgebaut, erneute Injektionen sind nach einem Jahr notwendig. Die Behandlung kann in Leitungsanästhesie (Zahnarztbetäubung) durchgeführt werden. Zumeist reicht aber eine anästhesierende Creme aus, da in den modernen Injektionen Wirkstoffe zur örtlichen Betäubung enthalten sind.

Kategorie: minimalinvasiv

Kosten: ab 200 €

Kombination: Laser, Botulinum, Nasenkontur

Das Auffüllen von Ohrläppchen mit Hyaluronsäure und die Gestaltung der Form des Ohres sind nicht nur in der Tumorchirurgie, sondern auch in der Schönheitschirurgie nachgefragt z.B. nach einem ausgerissenen Ohrschmuck, nach Entzündungen oder zum Kaschieren einer erhöhten Anzahl an Ohrlöchern. Auch ältere Patienten unterziehen sich diesem ästhetischen Eingriff, da das durch das Absinken des Ohrläppchens eine optische Vergrößerung des Ohres resultiert, was oft unangenehm auffällt. Der chirurgische Eingriff ist sehr gering invasiv. Nach sorgfältiger Blutstillung mit der Radiofrequenz wird die Wunde gewebeschonend vernäht und mit Pflasterstreifen fixiert.

Kategorie: minimalinvasiv

Kosten: ab 600 €/Sitzung

Kombination: Laser, Botulinum, Volumen

PRP bedeutet "Plättchen-reiches Plasma". Es wird durch eine Blutentnahme gewonnen und in die Haut eingespritzt. Der Name Vampire Lift resultiert aus dem blutverschmierten Gesicht, das oft als Tapferkeitszeichen der Freundin gepostet wird. Doch der Anschein trügt. PRP ist zwar blutig, aber nicht schmerzhaft, da die Nadeln fast mikroskopisch dünn sind. Es ist die neueste und fortschrittlichste nicht-chirurgische Behandlung für die Bekämpfung erster Alterserscheinungen. Die Wachsfaktoren stimulieren auf natürliche Weise die Regeneration der Gesichtshaut bei Männern und Frauen und das schmerzfrei. Unter dem Namen „Vampire Lift“ finden viele Promibehandlungen in den Schönheitspraxen in Beverly Hills statt, oft auch Kombination mit anderen nicht operativen Verfahren wie IPL, Botox, Filler und Co.

Kategorie: minimalinvasiv

Kosten: ab 300 €/Sitzung

Kombination: Laser, Botulinum, Fadenlift

Mit einer guten Injektionstechnik kann der geübte Arzt so manch kleines Wunder produzieren. Immer mehr – auch junge Menschen, trauen sich den ersten Schritt zu gehen und lassen sich Unterspritzen. Doch oft ist es nicht leicht den richtigen Einstieg zu finden. Für diese Patientenklientel wurden die „Frischepunkte“ konzipiert. Diese sind sehr schmerzarm, ohne Ausfallszeit – also die kurze und sichere Nummer. Verwendet werden 1-2 ml einer hochviskösen sich besonders angenehm im Gewebe verteilenden Hyaluronsäure. Diese wird über punktförmige Eintrittsstellen ins Gewebe einmassiert. Das Anheben dieser Areale führt in der Fläche zu einem geringeren Farbkontrast – also zu weniger Schatten an Nase, Mundwinkeln und Augenlidern und damit in nur wenigen Minuten zu einem jugendlichen und frischem Aussehen.

Kategorie: plastisch-chirurgisch

Kosten: ab 1800 €

Kombination: Narbenchirurgie, Gewebeaufbau

Die Fettabsaugung ist der am häufigsten durchgeführte plastisch-chirurgische Eingriff weltweit. Mit Hilfe der Fettabsaugung gelingt es die Form und Silhouette bestimmter Körperregionen zu modellieren. Unschöne Fettpolster, die häufig durch sportliche Aktivität und Diät nicht beseitigt werden können, werden dauerhaft entfernt. Einmal abgesaugte Fettzellen werden nicht neu nachgebildet. Das bedeutet, dass die Körperform, die durch die Fettabsaugung erzielt wurde, beständig ist. Der eigentliche Eingriff dauert zwischen maximal 3 Stunden, je nach Umfang. Die Hautschnitte für eine Fettabsaugung sind nur maximal 5 mm lang und nach wenigen Wochen kaum noch sichtbar. Schon unmittelbar nach dem Eingriff kann eine Änderung der Körperform beobachtet werden. Am Ende der Fettabsaugung wird ein zuvor maßgefertigtes Mieder angelegt, das für 4 Wochen getragen werden sollte. Eine Erweiterung der Liposuktion ist die Fettentnahme zum Fettgewebstransfer. Hierzu eignen sich geschlossene Systeme, die eine Kontamination während der Zellaufbereitung unmöglich machen. Das so verpflanzte Fettgewebe nimmt seine spätere Position ein und sorgt für schöne Rundungen an Brust oder Po.

Kategorie: plastisch-chirurgisch

Kosten: ab 1500 €

Kombination: Radiofrequenz, Haarentfernung, Botulinum

Man unterscheidet drei verschiedene Schweregrade der Hyperhidrose. An schwerer Hyperhidrose leidet etwa ein Prozent der deutschen Bevölkerung, die bereits Medikamente ausprobiert haben, um weniger zu schwitzen und trotzdem oft Ihre Kleidung wechseln müssen. Vermehrtes Schwitzen in diesem Ausmaß geht für die Betroffenen häufig mit starken sozialen Einschränkungen einher. Die Schweißdrüsenentfernung ist ein minimal-invasives operatives Verfahren, bei dem mittels einer speziell entwickelten Kanüle Schweißdrüsen aus den tiefen Hautschichten der Achseln herausgelöst werden. Alternativ kann das Drüsengewebe mit dem Laser abgesaugt werden. Dabei werden auch die Nervenausläufer, die die Schweißdrüsen versorgen, durchtrennt. Bei BO Behandlungen wird die Reizweiterleitung von den Nerven zu den Schweißdrüsen ohne Operation verhindert. Die Schweißdrüsen, die nach der Injektion keine Signale mehr erhalten, gehen in Ruhestellung – die Achselhöhle bleibt schweißfrei. Die Wirkung setzt bereits nach wenigen Tagen ein, der volle Wirkungsgrad wird in der Regel nach ein bis zwei Wochen erreicht. Diese Art der Hyperhidrose-Behandlung hält bis zu neun Monate an. Eine konservative Weiterbehandlung kann im Einzelfall auch nach der OP notwendig sein.

Kategorie: minimalinvasiv

Kosten: 1800 €/4 Termine

Kombination: Radiofrequenz, Botulinum, Eigenfett

Die sogenannte „Fett-weg-Spritze“ oder Injektionslipolyse ist eine Behandlungsmethode, die kleinere Fettdepots z. B. ein Doppelkinn schnell verschwinden lässt. Phosphatidylcholin ist ein gut verträglicher Wirkstoff. Fettschürzen und Reiterhosen-Fettdepots, aber vor allem die Knotenbildung der Cellulite (Orangenhaut) wird durch die zusätzlich straffende Wirkung der „Fett-weg-Spritze“ abgeschwächt. Das sanfte Verfahren ist besonders effektiv, wenn Doppelkinn, Tränensäcke oder die ersten Hüftpölsterchen gerade am Entstehen sind. Das gilt auch für überschüssiges Gewebe im Intimbereich. Am Unterbauch sind oft mehrere Sitzungen notwendig.

Kategorie: minimalinvasiv

Kosten: ab 700 €

Kombination: Gewebelift, Frischepunkte, Laser

Das Prinzip des Minutenlifts besteht darin, dass über Einstiche spezielle Fäden unter der Haut entlang geführt werden. Diese Fäden bestehen aus chirurgischem Nahtmaterial. Sie weisen eine Besonderheit auf, indem sie über eine gewisse Strecke mit feinen Widerhaken versehen sind. Diese Widerhaken verankern sich im Gewebe, wenn in ihrer Wirkrichtung am Faden gezogen wird. Durch Zug am Faden kann also das Gewebe, die Haut, gespannt werden. Damit sind möglich: Wangenstraffung, Anheben der Augenbrauen, Profilkorrektur im Kieferbereich, Halshautstraffung aber eben auch Liftings am Körper. Der Eingriff erfolgt ambulant in örtlicher Betäubung, es können Schwellungen, evtl. kleine Blutergüsse auftreten, mitunter auch leichte Entzündungen, die mit antientzündlichen Medikamenten und kühlenden Kompressen sehr gut zu behandeln sind. Es ist möglich, dass die Widerhaken der Fäden einige Tage leicht gespürt werden können. Für sehr faltige, schlaffe Haut ist die operative Entfernung eines Hautüberschusses erforderlich. 

Kategorie: minimalinvasiv

Kosten: ab 300 €

Kombination: Hautbildlaser, Volumen, Botulinum

Hals, Hand und Dekolleté reagieren schnell auf externe Einflüsse mit sichtbaren Veränderungen. IPL und energiebasierter Geräte sind in der Lage viele Zeichen der Alterung wie Pigmentverschiebungen, geplatzten Äderchen oder Fältchen sanft zurückzudrehen. Neu ist die Idee den IPL zur Aktivierung von Arzneimittel und gegen entartete Zellen zur medizinischen Prophylaxe zu verwenden (IPL PDT). Andere Laser dienen als Transporter (LAD) zur Anreicherung von Wirkstoffen, indem über mikroskopische Löcher Antioxidantien, Vitamine und Hormone, die auf Grund ihrer chemischen Beschaffenheit oder Molekülgröße nicht in die Haut eindringen können, durch diese Lasertransporter in die unterschiedlichsten Hautschichten befördert werden und dort die Haut verjüngen. Das bewirken auch Injektionsverfahren in die Haut: Calciumapatit, PRP oder Eigenfett verbessern nicht nur Erscheinungsbild sehniger Handrücken, sondern schützen die alternde und welke Haut vor brüchigen Gefäßen und Einblutung. 

Kategorie: minimalinvasiv

Kosten: ab 300 €

Kombination: Frischepunkte, Botulinum

Das Jet Peel ist ein innovatives Verfahren – vergleichbar mit einem industriellen Hochdruck-Reiniger – zur intensiven Ausreinigung und Hautpflege, die inzwischen Kultstatus bekommen hat. Gleichzeitig wird die Haut massiert und die Durchblutung angeregt. Durch die Hochdruckvorbehandlung wird die Haut durchlässiger für nachfolgende Anwendungen und oberste Hautschichten können zum Beispiel vor einer Laserbehandlung steril abgetragen werden. Es nutzt nicht nur neueste Technik aus der Raumfahrt, indem es mit hoher Geschwindigkeit (720 km/h) ein Wasser-Gas-Gemisch auf die Haut schießt, sondern wirkt so gründlich wie eine Mehrzweckwaschanalage.

Kategorie: plastisch-chirurgisch

Kosten: ab 300 €

Kombination: Botulinum, Laser

Vielseitig einsetzbar gegen Verbrennungsnarben, Schnittverletzungen, Dehnungsstreifen, Cellulite oder allgemein schlaffes Bindegewebe. Dehnungsstreifen entstehen durch zu schnelles Wachstum von Körpergewebe, oft nach Gewichtszunahme oder Muskelaufbau, aber auch durch eine Schwangerschaft. Viele Frauen leiden unter dieser unschönen, ästhetisch störenden Hautveränderung an den Oberschenkeln, Brust, Bauch und Hüften. Je nach Narbentiefe sind Erfolge bereits nach einer ersten Behandlung sichtbar. Abhängig vom Schwergrad des Befundes finden die Behandlungen in Kombination mit anderen Verfahren statt. Klinische Studien zeigen, dass gerade bei dunklem Hauttyp Mikronadeln sicherer in der Anwendung sind als hoch dosierte fraktionierte Laser. Die Mikro-Kanäle der 650 Präzisionsstahlnadeln werden innerhalb weniger Stunden nach der Applikation wieder verschlossen. Nebenwirkungen können leichte Blutungen sein, aber ohne Ausfallzeit.

Kategorie: plastisch-chirurgisch

Kosten: 2.500 €/Behandlung

Kombination: Laser Viveve 

Überdehnung der Muskulatur und Bänder führen zum Absinken des Beckenbodens, hormonelle Veränderungen zur Laxizität der Vagina und Verminderung von Lustempfinden und Stimulierbarkeit. Manchmal schläft das Liebesleben sogar ganz ein. Der Viveve ist eine weltweite Neuheit zur Verengung der Vagina und Widerherstellen des Lustempfindens  ohne Operation und anästhesiologische Maßnahmen (wie z. B. eine örtliche Betäubung). Die Verjüngung der Vagina wird auf zellulärer Ebene erzielt – das Viveve-System nutzt hierfür die Fähigkeit des Körpers, sich auf natürlichem Wege zu regenerieren. Im Rahmen der Behandlung wird das oberflächliche Scheidengewebe durch das Viveve-System gekühlt und gleichzeitig in der Tiefe durch Radiowellen erwärmt, was zu einer Ausschüttung an Botenstoffen  in den Beckenboden führt. Die Behandlung dauert nur wenige Minuten und ist schmerzfrei. Anders als bei den intravaginalen Lasertherapien ist oft nur eine Therapiesitzung notwendig und es vergehen nur wenige Tage bis zu einer spürbaren Verbesserung des Lustempfindens und der Zunahme der Festigkeit der Bänder. Vorteile Viveve: keine Schmerzen, keine Ausfallszeit, anhaltende Wirksamkeit bei 93% aller behandelten Patientinnen, wissenschaftlich belegte Wirksamkeit. Auf Wunsch beliebig wiederholbar. www.geneveve.com 

Kategorie: minimalinvasiv

Kosten: ab 300 €

Kombination: Laser, Microneedling

Wer das Gefühl hat, dass die Gewebsrisse, die bei der Geburt entstanden und jetzt vernarbt sind, irgendwie stören, kann sich mit sanften Methoden von innen und außen gut behandeln lassen. Wir sehen viele Frauen mit Beschwerden, die im Zusammenhang mit der Entbindung stehen wie Kaiserschnitt, Narben nach Dammriss, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Neigung zu Infekten der Scheide oder Stressharninkontinenz. Wir verfügen über die chirurgischen Laser zur Narbenkorrektur nach Kaiserschnitt aber auch über intravaginale gynäkologische Laser. Diese wirken entweder auf die Haut der Scheide oder auf Scheide und Bänder des Beckenbodens, weshalb sich auch urlogischen und gynäkologische Probleme z. B. die Harninkontinenz vermindern lassen. Viele unserer Patientinnen, die von den Sanften Lasern profitieren hatten sich bereits in einem Beckenbodenzentrum zur Operation vorgestellt oder Beckenbodentraining erfolglos absolviert.

Kategorie: minimalinvasiv

Kosten: ab 200 €

Kombination: Laserepilation, Radiage, Frischepunkte

Der Trend zum „Bleichen“ kommt aus den Metropolen asiatischer Länder und dem mittleren Osten und richtet sich besonders an die ethnische Haut. Flecken, Melasmen und Pigmentverschiebungen stehen im Vordergrund des Picotonings. Häufig finden Behandlungen in spezialisierten Pigmentkliniken statt. Hier wird neben der Behandlung der Pigmentinkontinenz von Gesicht, Hals und Händen, auch eine Schönheitschirurgische Therapie auf Akne Narben und das gesamte Hautbild angeboten. Der Laser ist immer der gleiche. Die Kombination mit kosmetischen Inhaltsstoffen abgestimmt auf die Region. Termine erfolgen vierteljährlich. Einschränkungen und Ausfallzeit sind unerheblich. Belohnt wird der Einsatz durch eine jugendliche und gleichmäßig helle und glatte Haut – egal an welcher Körperstelle.

Kategorie: minimalinvasiv

Kosten: ab 300 €

Kombination: Vaginalverjüngung, Eigenfett, Haarentfernung

Radiage ist eine äußere Intimstraffung mit Radiofrequenz. Mit fortschreitendem Alter lassen die Spannung der Unterhaut und der Halt der Schamlippen nach. Radiowellen erzeugen durch eine 45° Erwärmung in der Unterhaut eine Gewebestraffung. Der Behandlungskopf wird sanft über die Haut geführt. Teilweise treten Rötungen auf, die innerhalb der nächsten paar Stunden abklingen. Die Behandlung dauert 30 Minuten. Empfohlen werden 3 Behandlungen im Abstand von 4 Wochen, sowie eine Auffrischung nach einem Jahr. Bereits nach der ersten Behandlung wird ein Straffungseffekt spürbar, durch die Wiederholung der Behandlung wird dieser verstärkt und führt zu einem jüngeren und gepflegten Erscheinungsbild des äußeren Genitales.

zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.